##plugins.themes.bootstrap3.article.main##

Franz Winter

Abstract

Die Berücksichtigung des Materials der dokumentarischen Papyri Ägyptens für die Erforschung des Griechischen, das uns in der LXX entgegentritt, ist eines der  wichtigsten Desiderata der philologischen Erfassung dieses bedeutenden  hellenistischen Sprachdenkmals. Die sowohl in geographischer als auch in zeitlicher  Hinsicht gegebene Nähe der bei den Corpora provoziert diese Problemstellung  geradezu. Im vorliegenden Beitrag habe ich mir zum Ziel gesetzt, dieser Frage - nach  einer forschungsgeschichtlichen Hinführung - anhand ausgewählter  Einzelbeobachtungen zu 2Kön nachzugehen.

Downloads

Download data is not yet available.

##plugins.themes.bootstrap3.article.details##

Section
Articles