##plugins.themes.bootstrap3.article.main##

Fritz Mitthof http://orcid.org/0000-0002-1526-6069 Konrad Stauner

Abstract

Der Beitrag bietet die Erstedition eines Hamburger Papyrus aus dem römischen Ägypten. Es handelt sich um den Privatbrief eines signifer an einen unbekannten Adressaten. Der signifer berichtet, dass der praefectus Aegypti eine Prüfung der Kassenführung der signiferi angeoordnet hat.
Die herausragende Bedeutung des Textes liegt darin, dass durch ihn erstmals in aller Klarheit zwei Sachverhalte dokumentiert werden, über die sich bisher nur mutmaßen ließ, dass nämlich zum einen in der Finanzverwaltung der römischen Armee zwei unterschiedlich gespeiste „Kassen“ existierten, nämlich das kaiserliche Konto (λόγος Καίσαρος = ratio Caesaris) und die deposita, und dass zum anderen die σημεαφόροι (signiferi) auf beide Kassen Zugriff hatten.

 

The article presents the first edition of a Hamburg papyrus from Roman Egypt. It is a private letter of a signifer to an unknown recipient. The signifer reports that the praefectus Aegypti has ordered an audit of the signiferi’s cash management. The preeminent significance of the text lies in the fact that for the first time, two issues are now clearly documented which have so far only been surmised. First, the financial administration of the Roman army consisted of two separate "cash registers", namely the imperial account (λόγος Καίσαρος = ratio Caesaris) and the deposita. Second, the σημεαφόροι (signiferi) had access to both accounts.

Downloads

Download data is not yet available.

##plugins.themes.bootstrap3.article.details##

Section
Articles

Most read articles by the same author(s)

1 2 > >>